Montag, 21. April 2014

Croquembouche

Hallo ihr lieben,

Heute zeige ich euch wie ihr eine edle und einzigartige Torte backt. Der Croquembouche ist eine Torte aus Windbeuteln die zu einem Turm "gestapelt" werden und zusammengehalten wird dies mit Karamell. Croquembouche kommt aus dem französischen und heißt "knacken im Mund". 

Ihr braucht: 

- 80 Windbeutel 
- 300g Zucker     
- 1 kleines Stück Butter 


Schritt 1. 

Wenn die mit Sahne gefüllten Windbeutel fertig sind, kommen wir nun zum etwas schwierigen Zubereitung des Karamells. Der Zucker und das kleine Butterstück kommen erstmal in den Topf. Den Herd auf Stufe 6-7 heizen. 


Schritt 2. 

Am Anfang sollte der Zucker auf keinen Fall umgerührt werden der Topf muss geschüttelt werden einfach den Zucker schwenken und niemals stehen lassen ansonsten verbrennt er. Wenn der Zucker größtenteils zu Karamell geworden ist kann man kurz umrühren. 


Schritt 3. 

Jetzt muss sehr schnell gearbeitet werden allerdings aus sehr vorsichtig. Nehmt den Topf von der heißen Herdplatte und fangt an mit den Windbeuteln auf einem Teller einem Kreis zu formen, das ist dann die Breite. Die Windbeutel werden jetzt leicht ins Karamell getunkt und an den anderen Windbeutel zusammengepresst dann arbeitet euch hoch. Zum Schluss brauchen wir die Zuckerfäden. Ich habe einen Löffel voll Karamell genommen und ihn über die Torte träufeln lassen. Geht mit dem Löffel um die ganze Torte herum damit diese wunderschönen Fäden entstehen. 


Viel spaß beim nach backen 

Eure Katha :*


 

Sonntag, 20. April 2014

Zitronenkuchen im Ei

Frohe Ostern ihr lieben :)

Zu diesem Rezept hat mich Sweet and Easy- Enie backt inspiriert. Es ist nicht exakt dasselbe Rezept. Ich finde es ist das perfekte Dessert zu Ostern außerdem könnt ihr eure Familie und Freunde süß überraschen denn es sieht immerhin wie ein normales Ei aus.

Ihr braucht: 

- 2 Eier
- 150g Zucker
- 1 pck Vanilinzucker
- 80g Schmand
- 1 geriebene Zitrone & 2 EL Saft
- 160g Mehl
- 1 TL Backpulver 

Ausgepustete, gefärbte Eier


Schritt 1. 

Mein Rezept reicht für 6 Eier. Die habe ich erst mit normaler Eierfarbe gefärbt und sie dann mit 1 Loch oben und einem unten ausgepustet und zum Schluss gereinigt. Für den Teig, Eier, Zucker, Vanilinzucker, Schmand und die geriebene Zitronenschale mit Saft verrühren, danach Mehl mit Backpulver sieben und unterheben. 


Schritt 2. 

Jetzt braucht ihr eine Muffinform und Alu-Folie. Aus der Alu-Folie werden Nester geformt damit die Eier drin stehen können. Dann wird der Teig mit einem Spritzbeutel zur Hälfte oder bisschen weniger in die Eier gefüllt. Die Eier kommen nun für ca 20 Minuten bei 200 Grad in den Ofen. Es ist möglich dass der Teig aus dem Loch raussprudelt aber es ist okay und sieht lustig aus. 


Und fertig :) 


Viel spaß beim nach backen 

Eure Katha :*





Sonntag, 16. März 2014

Himbeer-Sahne Schnitten

Hallo ihr lieben :)

Dieses Dessert entstand per Zufall, ich hatte vor Eclairs zu backen doch mein Teig war zu flüssig und sie gingen nicht auf und waren eher flach aber trotzdem waren es leckere Butterkekse dazu habe ich sie mit Sahne, Himbeeren, Pistazien und Puderzucker veredelt und so ist ein hübsches Dessert entstanden. 

Ihr braucht: 

- 100g Butter
- 200ml Wasser
- 100g Zucker
- 250g Mehl
- 2 Eier
- 200ml Schlagsahne 
- Vanilinzucker 
- Himbeeren 
- Puderzucker und gehackte Pistazien


Schritt 1.

Wasser und Butter in einem Topf schmelzen lassen, das Mehl mit dem Zucker hinzu geben und mit einem Teigschaber unterheben bis ein Teigklumpen entsteht. 


Schritt 2. 

Gebt den Teigklumpen in eine Schüssel und rührt die Eier unter. Ich hab dann den Teig versucht mit einem Spritzbeutel aufs Backblech ordentlich zu spritzen aber er ist zerflossen. Beim backen im 200 Grad heißen Ofen entstanden dann nach 25 Minuten solche süßen Butterkekse: 


Schritt 3.

Schlagt die Sahne mit dem Vanilinzucker auf. Jeder Keks braucht jetzt eine passende Hälfte und auf eine von beiden wird die Sahne aufgespritzt, es kommen 2-3 Himbeeren drauf und eine Priese Pistazien dann kommt die zweite Hälfte drauf und es wird Puderzucker auf sie gestreut. 


Viel spaß beim nach backen 

Eure Katha :*






Samstag, 8. März 2014

Erdbeer Pavlova

Hallo Leute,

Ich wünsche allen Frauen auf der Welt einen schönen Weltfrauentag! Heute zeige ich euch wie ihr eine Pavlova zubereiten könnt, sie kommt aus Neuseeland oder Australien und den Namen bekam die Torte von der russischen Balletttänzerin Anna Pavlovna Pavlova. 

Ihr braucht: 

- 3 Eiweiß
- 130g Zucker 
- 2 TL Speisestärke 
- 1 pck Vanilinzucker 
- 1 TL Zitronensaft
- Schlagsahne 
- Erdbeeren 


Schritt 1. 

Schlagt das Eiweiß mit dem Mixer für etwa 3 Minuten auf, gebt dann ein Viertel der Zucker-Stärke Mischung hinzu und rührt auf höchster Stuffe weiter bis die ganze Zucker Mischung verarbeitet ist. Jetzt kommt der Zitronensaft und der Vanilinzucker hinzu.  



Schritt 2.

Der Baiser kommt nun auf ein Backblech und wird zu einer Kuppel geformt, dann kommt der Boden für 1 Stunde bei 120 Grad in den Vorgeheizten Ofen. 


Schritt 3. 

Wenn der Boden fertig ist, macht die Ofentür auf und lasst es für etwa 30 Minuten abkühlen bis dahin hat der Boden einige Risse aber das ist völlig Normal. Schlagt die Sahne mit Vanilinzucker auf und gebt sie auf den Baiserboden. Zum Schluss kommen die Erdbeeren drauf und fertig. 


Viel spaß beim nach backen 

Eure Katha :*

 

   

Dienstag, 25. Februar 2014

Tiramisu

Hallo ihr lieben :)

Heute zeige ich euch wie ihr ein Tiramisu perfekt zubereitet. Die Creme ist süß und sahnig, der Boden ist weich, schmeckt nach Espresso, hat eine leichte Rum Note und oben drauf ist das feine Kakaopulver. 

Ihr braucht:

- 1 Pck Löffelbiskuit
- 2 Eier
- 200g Mascarpone
- 100g Zucker
- 1 pck Vanilinzucker
- 1 Tasse Espresso 
- 1 TL Rum oder Amaretto 
- 2 EL Kakaopulver


Schritt 1.

Kocht eine Tasse frischen Espresso und gebt den Rum dann hinzu. Nun trennt das Eigelb vom Eiweiß und verrührt den Zucker mit dem Eigelb über einem Wasserbad für etwa 5 Minuten. Danach lasst ihr das Eigelb abkühlen und schlagt das Eiweiß Steif. 


Schritt 2. 

Unterrührt die Mascarpone und den Vanilinzucker zur Eigelb-Zucker Mischung. Dann unterhebt das Eiweiß.


Schritt 3.

Tunkt die Löffelbiskuits kurz in den Espresso und füllt damit die Auflaufform auf. 


Schritt 4.

Gebt die Creme auf die Löffelbiskuits und stellt das Tiramisu über Nacht in den Kühlschrank, danach siebt das Kakaopulver über das Tiramisu. Und fertig ist es. 



Viel spaß beim nach backen

Eure Katha :*

Sonntag, 9. Februar 2014

Mousse au chocolat

Hallo ihr lieben,

Bald ist Valentinstag und wie wäre es wenn ihr eure/n geliebte/n mit einem leckeren Dessert überrascht. Ladet ihn/sie zum Essen ein, stellt ein paar Kerzen auf und vielleicht noch eine Rose auf den Tisch und verführt eure/n geliebte/n mit der Mousse au chocolat. Oder du bist Single wie ich und genießt es ganz für dich allein :D

Ihr braucht:

- 1 Tafel Edelbitterschokolade 
- 50g Butter
- 2 Eigelb
- 100g Zucker
- 150ml Schlagsahne
- 1 TL Kakaopulver


Schritt 1.

Zerhackt die Schokolade und lasst sie mit der Butter in einem Wasserbad schmelzen. 


Schritt 2.

Schlagt das Eigelb mit dem Zucker schaumig im Wasserbad auf und gebt die Schokoladenmischung dazu. Lasst das ganze nun abkühlen und schlagt die Schlagsahne mit dem Mixer Steiff. Unterhebt nun die Sahne in die Schoko-Eiermischung. Lasst aber 1 EL der Sahne übrig.


Schritt 3. 

Füllt die Mousse au chocolat in einen Spritzbeutel und spritzt das ganze edel in ein Wein oder Martiniglas. Zum Schluss gebt ihr 1 TL der Sahne auf die Spitze der Mousse und siebt etwas Kakaopulver auf. 



Stellt die Mousse bis zum servieren für eine Stunde in den Kühlschrank. 
Viel Spaß beim nach backen und einen liebevollen Valentinstag wünscht euch,

Eure Katha :*





Dienstag, 7. Januar 2014

Schokoladen Macarons

Hallo Leute :)

Habt ihr von den französischen Macarons gehört? Das sind luftige Baiserkekse die aus 2 Hälften bestehen und mit einer süßen Creme zusammengehalten werden. Ich zeige euch die schokoladige Variante.

Ihr braucht:

- 1 Eiweiß
- 75g gemahlene Mandeln
- 50g Puderzucker
- 1 EL Kakaopulver
- 30g Zucker
- 3 EL Nutella für die Creme


  Schritt 1.

Siebt die Mandeln, den Puderzucker und das Kakaopulver in eine Schüssel und vermischt die Zutaten kurz. Danach schlagt das Eiweiß mit dem Zucker auf.


Schritt 2.

Unterhebt vorsichtig erst die Hälfte von der Mandelmischung und danach den Rest.



Schritt 3.

Jetzt kommt der Teig in einen Spritzbeutel. Spritzt den Teig mit einer Lochtülle nun aufs Backblech genau wie auf meinem Bild achtet drauf das die Macarons keinen zipfel haben, backt sie dann für 13 Minuten bei 200 Grad.


  Schritt 4.

Lasst die Macarons nun abkühlen danach füllt ihr die Nutella in einen Spritzbeutel und spritzt es auf eine Hälfte und verschließt es mit einer anderen Hälfte. 



Viel spaß beim nach backen 

Eure Katha :*