Samstag, 29. November 2014

Zimtsterne

Hallo ihr lieben,

Morgen ist der erste Advent und ich fange langsam an das Haus zu dekorieren. Und Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit also zeige ich euch heute wie ihr traumhaft süße Zimtsterne backen könnt :) Folgt meinem Blog denn im Dezember warten traumhafte Torten zu Weihnachten und Silvester auf euch :* 


Ihr braucht: 

- 2 Eiweiß 
- 1 Päckchen Vanilinzucker 
- 250g Puderzucker 
- 300g Gemahlene Mandeln 
- 2 TL Zimt 
- 2 TL Milch 



Schritt 1. 

Zuerst wird das Eiweiß mit dem Mixer steiff geschlagen für ca. 7 Minuten, unterrührt dann den Vanilinzucker und siebt 100g vom Puderzucker in die Eiweiß Mischung, jetzt den Zimt und 150g der gemahlenen Mandeln dazu mixen. Knetet die restlichen Mandeln jetzt solange in den Teig bis er nicht mehr klebt. 


Schritt 2. 

Rollt den Teig jetzt auf etwas Puderzucker aus dann stecht ihr lauter Sterne aus. Die Zimtsternchen kommen jetzt für 25 Minuten bei 180 Grad in den vorgeheizten Ofen. 


Schritt 3. 

Für die Glasur mischt ihr ca.100g Puderzucker mit 2-3 TL Milch und bestreicht damit großzügig die ausgekühlten Sterne. 


Viel spaß beim nach backen 

Eure Katha :* 

Folgt mir bei Instagram für mehr Bilder und Updates: Backen_mit_Katha




Dienstag, 4. November 2014

Johannisbeertorte

Hey Leute,

Gefällt euch der graue November oder vermisst ihr den Sommer, wenn ja dann holt euch doch ein bisschen Sommer zurück indem ihr diese fruchtige Torte genießt. Sie ist kühl, süß und fruchtig sauer. Ihr braucht heute keinen Ofen, nur den Kühlschrank :) 


Ihr braucht: 

- 1 Packung Butterkekse 
- 90g Butter 
- 200g Schlagsahne 
- 2 Packungen Frischkäse (pur) 
- 150g Zucker & 1 pck Vanilinzucker 
- 1 pck Sahnesteif 
- 1 Blatt Gelatine 
- 90g Johannisbeermarmelade 
- 4 EL Wasser 
- Johannisbeeren 



Schritt 1. 

Für den Keksboden einfach die Butterkekse zerkrümmeln, es muss nicht fein sein, ein paar größere Stücke sind erlaubt. Dann Butter schmelzen und sie zu den Keksen geben und verrühren. Jetzt die Kekse in die Springform drücken und für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen. 



Schritt 2. 

Für die Creme Schlagsahne mit Sahnesteif steif schlagen, Frischkäse (sollte Zimmertemperatur haben), Zucker und Vanilinzucker mit dem Mixer zur Sahne geben und cremig schlagen. Die Gelatine die ihr in kaltem Wasser eingelegt habt kurz in einem Topf erwärmen und in die Frischkäsecreme geben. Die Creme kommt jetzt in die Springform zu den Keksen und für 1 Stunde in den Kühlschrank. 



Schritt 3. 

Jetzt wird die Marmelade mit dem Wasser und 2 El Zucker in einem Topf erwärmt bis es flüssig ist. Jetzt muss die Marmelade ganz vorsichtig auf die Oberfläche der Torte gegossen werden. Am besten ganz dünn und gut verteilen. Zum Schluss gebt einfach ein paar Johannisbeeren in die Mitte und lasst den Kuchen für 30 Minuten vor dem anschneiden im Kühlschrank. 



Und fertig :) 

Viel spaß beim nach backen 

Eure Katha :* 


Folgt mir bei Instagram für mehr Bilder und Updates: backen_mit_katha
  


 



Mittwoch, 29. Oktober 2014

iPhone Kuchen

Hallo ihr lieben,

Heute zu meinem 17ten Geburtstag hab ich aus liebe zu meinem iPhone 4S einen iPhone Kuchen gebacken. Dieser lustige Kuchen sieht aufwendig aus, aber ist mit den richtigen Produkten einfach und schnell gemacht :) Der einzige Aufwand hier war, das ich mir graue Lebensmittelfarbe aus England bestellt hab aber es hat sich gelohnt und um mir etwas Arbeit zu ersparen hab ich den Fondant gekauft von Dr. Oetker und der ist echt toll falls ihr ihn trotzdem selber machen wollt hab ich hier ein selbstgemachtes Rezept: Fondant Rezept


Ihr braucht: 

- 100g Sanella 
- 200g Zucker 
- 1 pck Vanille-Zucker
- 2 Eier
- 200g Mehl & 2 TL Backpulver 
- 30ml Milch & 30ml Sahne 
- 3 EL Schokostreusel 
- Kuchencreme (meine ist aus Real) 
- 3 Packungen Dr.Oetker Fondant 
- Graue Lebensmittelfarbe 
- Weiße & Schwarze Zuckerschrift


Schritt 1. 

Für den Rührkuchen Butter, Zucker und Vanille-Zucker mit einem Mixer verrühren, dann die Eier einzeln unterrühren. Jetzt das Mehl mit dem Backpulver in den Teig sieben und die Milch mit der Sahne hinzugeben und nochmals kurz mixen. Zum Schluss die Schokostreusel unterheben. 



Schritt 2. 

Gebt den Teig in eine gut eingefettete Quaderförmige Backform. Jetzt kommt der Kuchen in den vorgeheizten Ofen für ca. 45 Minuten bei 180 Grad. Lasst den Kuchen dann abkühlen, löst ihn von der Form und schneidet ihn dann in eine iphone Form. 



Schritt 3. 

So jetzt gehts ans dekorieren, das schwerste am Kuchen aber es ist machbar :) verteilt die Kuchencreme auf eurem Kuchen. Siebt etwas Puderzucker auf eure Arbeitsfläche und rollt den Fondant aus, legt ihn dann über den Kuchen und schneidet alles zurecht. Für das apple Zeichen braucht ihr einen Deckel von einer Flasche damit drückt ihr einen Kreis aus mit einem Blumenförmigen Keksausstecher könnt ihr den Biss und die anderen Details ausstechen. 



Schritt 4. 

Jetzt muss der restliche Fondant Grau eingefärbt werden, daraus muss dann der Rand, das Display und alle Knöpfe gemacht werden, benutzt die Zuckerschrift als Kleber. Außerdem könnt ihr mit der Zuckerschrift die Frontcam usw malen und wenn ihr das geschafft habt seid ihr schon fertig. 



Viel spaß beim nach backen 

Eure Katha :*



Folgt mir bei Instagram für mehr Bilder und Updates: backen_mit_katha







Freitag, 3. Oktober 2014

Kürbis Cupcakes

Hallo Back-Fans :)

Am Sonntag ist Erntedankfest und dazu hab ich diese Kürbis Cupcakes gebacken obwohl ich vorher nicht wusste wie ein Kürbis schmeckt :D aber jetzt weiß ich es und es ist gar nicht so schlecht und in den Cupcakes ist es sogar noch leckerer, so zimtig und gibt schon Mal vorfreude auf Weihnachten. Der Teig reicht für ca. 10 Cupcakes. 


Ihr braucht: 

- 1 halben Kürbis 
- 2 Eier 
- 30ml Sonnenblumenöl
- 130g Zucker 
- 1 pck Vanilinzucker 
- 200g Mehl 
- 3 TL Zimt 
- 1 TL Ingwerpulver 
- 2 TL Backpulver
- 25g weiche Butter 
- 100g Frischkäse (pur) 
- 100g Puderzucker 
- 2 TL Vanilleextrakt 


Schritt 1. 

Erst bereiten wir das Kürbispüree vor, dazu schneidet vom Kürbis den Deckel ab und schneidet ihn dann in 2 Hälften. Danach müssen die Kürbiskerne ausgehüllt werden und die Kürbishälfte kommt für 40 Minuten in den 180 Grad heißen Ofen. Jetzt kann die Kürbisschale ganz leicht wegschneiden, dann schneidet das Kürbisfleisch in kleine Stücke und püriert die.    


Schritt 2. 

Kürbispüree, Eier, Zucker, Öl und Vanilinzucker mit dem Schneebesen verrühren dann Mehl, Backpulver, Ingwerpulver und Zimt dazugeben und unterrühren. Den Teig jetzt in eine Muffinform mit Muffinförmchen geben und für ca. 18 Minuten bei 200 Grad backen. 


Schritt 3. 

Für das Frosting Butter, Frischkäse, Vanilleextrakt und Puderzucker mit dem Mixer aufschlagen. Achtet drauf dass die Butter weich ist und der Frischkäse Zimmertemperatur hat. Jetzt kommt das Frosting für 15 Minuten in den Kühlschrank, gebt es in einen Spritzbeutel und spritzt es auf die Cupcakes. Zum Schluss könnt ihr etwas Zimt auf die Cupcakes streuseln. 


Viel spaß beim nach backen 

Eure Katha :*


Folgt mir bei Instagram für mehr Bilder und Updates: backen_mit_katha

  

Sonntag, 21. September 2014

Lego Kuchen

Hallo ihr lieben :)

Zum Geburtstag von meinem Bruder hab ich diesen süßen Kuchen gebacken, er ist perfekt für einen Kindergeburtstag. Es ist ein Zitronenkuchen, geschnitten in 4 Teile und umhüllt von einer bunten, sehr süßen Buttercreme. Die kleinen Noppen an den Legosteinen werden von Marshmallows dargestellt. 


Ihr braucht: 

- Einen Zitronenkuchen (Ich benutze eine Backmischung, ihr könnt aber auch euer lieblings Zitronenkuchen Rezept nehmen) 
- 250g weiche Butter 
- 90g Marshmallow Fluff 
- 120g Puderzucker 
- Rote, Blaue, Gelbe und Grüne Lebensmittelfarbe  
- Ein paar Marshmallows 


Schritt 1. 

Der Zitronenkuchen sollte auf jeden Fall in einer Quaderförmigen Backform gebacken werden, vergesst nicht die Form gut einzufetten. Nachdem der Kuchen fertig ist lasst ihn bis zum anschneiden abkühlen.  


Schritt 2. 

Schneidet den Kuchen in 3 Teile und der dritte Teil muss dann geteilt werden, orientiert euch am ersten Bild. Für die Buttercreme einfach die weiche Butter mit dem Marshmallow Fluff und dem Puderzucker cremig mit dem Mixer schlagen. Zum Schluss wird die Buttercreme in 4 Schüsseln aufgeteilt und eingefärbt. 


Schritt 3. 

Jetzt werden die Kuchenteile großzügig  mit Buttercreme bedeckt. Dann sind die Marshmallows dran, schneidet sie mit der Schere in dünne Noppen und streicht die bunte Buttercreme auf sie. Auf die langen Legosteine kommen 6 Noppen und auf die kleinen Steine 4. Bis zum servieren kommen die Kuchen in den Kühlschrank 

Und fertig


Viel spaß beim nach backen 

Eure Katha :*


Folgt mir bei Instagram für mehr Bilder und Updates: backen_mit_katha




Freitag, 5. September 2014

Zitronen Cupcakes

Hallo ihr lieben :*

Heute zeige ich euch wie ihr fruchtig freche Zitronen Cupcakes zaubern könnt. Sie sind erfrischend lecker und sehen ganz süß und edel aus :) 


Ihr braucht: 

- 50g weiche Butter
- 2 Eier
- 4 TL Vanilleextrakt  
- 130g Zucker 
- 150g Mehl 
- 1 Priese Salz
- 3 TL Backpulver 
- 20ml Sonnenblumenöl
- 1 Zitrone 
- 200ml Schlagsahne 
- 30g Puderzucker  


Schritt 1. 

Butter mit Zucker und 2 TL Vanilleextrakt oder einem Päckchen Vanilinzucker cremig rühren. Dann die Eier seperat unterrühren, das Öl und die Hälfte der trockenen Zutaten (Mehl, Salz und Backpulver) hinzugeben und unterrühren. Zum Schluss den Rest der trockenen Zutaten und den Zitronensaft einer halben Zitrone hinzugeben und unterrühren. Den Teig in die Muffinform mit ausgelegten Muffinförmchen geben und für ca. 20 Minuten im 200 Grad heißen Ofen backen. 


Schritt 2. 

Für das Frosting Schlagsahne kurz mit dem Mixer aufschlagen dann Puderzucker hinzufügen und etwa 5 Minuten aufschlagen bis sie fest ist dann den Zitronensaft der zweiten Zitronenhälfte unterrühren und fertig. Füllt die Sahne nun in einen Spritzbeutel mit einer Sternentülle dran und spritzt die Sahne auf die ausgekühlten Cupcakes.  


Schritt 3. 

Zur Dekoration eine Zitrone in einer Zitronen reibe zerreiben und dann habt ihr lauter Zitronenschalenkrümmel, die kommen auf die Cupcakes und fertig.


Viel spaß beim nach backen 

Eure Katha :* 





Mittwoch, 13. August 2014

Oreo Cheesecake

Hallo ihr lieben :)

Also ich liebe Oreo Kekse über alles und in jeglicher Form, ob als Kekse, als Eis am Stiel oder Eis im Becher und sogar im Latte Machiatto. Deshalb warum auch nicht als Torte und das beste an dieser Torte ist, ihr braucht nicht den Ofen zu benutzen. Für mehr Oreo Rezepte empfehle ich noch den Oreo Shake  



Ihr braucht: 

- 2 Packungen Oreo Kekse
- 80g geschmolzene Butter
- 2 pck Frischkäse (pur) 
- 200ml geschlagene Sahne 
- 150g Zucker 
- 2 TL Vanilleextrakt
- 1 Blatt Gelatine 


Schritt 1. 

Erst müssen die 12 Oreo Kekse von ihrer weißen Creme (Creme aufheben) getrennt werden. Die Kekshälften werden jetzt mit einem Glas in einer Schüssel zu Krümeln zerstampft, dann kommt die geschmolzene Butter hinzu und es wird umgerührt, dann in eine Springform gepresst und für eine halbe Stunde im Kühlschrank gelagert. 


Schritt 2. 

Für die Creme erst ein Blatt Gelatine in kaltem Wasser aufweichen. Frischkäse, Zucker, Vanilleextrakt, weiße Oreo Creme und die geschlagene Sahne mit einem Mixer auf mittlerer Stuffe kurz verrühren. Die Gelatine wird in einem Topf mit einem TL der Oreo Creme erhitzt und dann in die Creme gerührt. Zum schluss kommen noch 5 Oreo Kekse zerkrümelt in die Creme. 


Schritt 3. 

Die Creme kommt nun in die Springform zur Oreokruste und kann mit noch mehr Oreo Keksen dekoriert werden, dann kommt sie für 3 Stunden in den Kühlschrank. Jetzt könnt ihr sie vorsichtig aus der Springform lösen und genießen. 



Viel Spaß beim nach backen

Eure Katha :*