Dienstag, 11. Juli 2017

Tiramisu Macarons

Hey ihr lieben,

da ist es, mein erstes Rezept nach 2 Jahren. Ich habe bereits ein Rezept für Schokoladen Macarons, doch dieses Mal gibt es eine meiner Meinung nach bessere Variante. Tiramisu ist bis heute eines meiner liebsten Desserts und das egal in welcher Form ob als Eis oder auch Macaron. Sie schmecken einfach himmlisch und luftig leicht, perfekt zum Kaffee. Der Teig reicht für 10 Macarons.














Ihr braucht:

- 1 Eiweiß
- 1 EL Zucker
- 4 EL gemahlene Mandeln
- 4 EL Puderzucker
- 1 Päckchen Espressopulver (z.B von Jacobs)
- 1 TL Kakaopulver
- 50ml Schlagsahne
- 1 EL Mascarpone + 2 EL Puderzucker














Schritt 1:

Um die trockenen Zutaten so fein wie möglich zu bekommen, müssen die Mandeln, der Puderzucker und das Espressopulver im Mixer vermischt und fein zerhackt werden, dann muss die Mischung noch 3 Mal durch das Sieb gehen.














Schritt 2.

Nun wird das Eiweiß mit dem Zucker auf höchster Stufe steif geschlagen.


Jetzt müssen die trockenen Zutaten unter den Eischnee gehoben werden.















Schritt 3.

Der Teig wird jetzt in einen Spritzbeutel gefüllt und aufs Backblech gespritzt. Um Luftblässchen zu verhindern klopft auf den Boden eures Backbleches für ein paar Mal. Jetzt müssen die Macarons für 15 Minuten ruhen, danach wird das Kakaopulver oben drauf gesiebt. Jetzt geht das luftige Gebäck für 15 Minuten in den 140 Grad heißen Ofen bei Ober-und Unterhitze. Lasst sie danach vollständig auskühlen.














Schritt 4.

Für die Mascarpone Creme einfach Sahne mit dem Puderzucker aufschlagen und dann die Mascarpone unterrühren, nun kommt die Creme in einen Spritzbeutel und wird auf eine Hälfte der Macarons gespritzt und mit einer anderen geschlossen.


Und fertig sind die Tiramisu Macarons, ich hoffe euch hat das Rezept gefallen.
Lasst mir euer Feedback da :)
















Comeback!!!

Hallo ihr lieben, 

vielleicht ist wenigen Leuten aufgefallen das mein Blog seit 2015 still gelegt ist, es wurden keine neuen Rezepte gepostet. In diesen 2 Jahren ist so viel passiert, mein Weg ins Leben eines Erwachsenen, ich habe mein liebstes Hobby nie wirklich aufgegeben, allerdings hab ich viel seltener gebacken und neues ausprobiert. Ich hatte andere Interessen aber heute, wo ich auf die 20 zugehe, mein Abi geschafft hab und nun Auszubildende bin, hab ich beschlossen wieder ins bloggen und backen reinzukommen. 2017 gibt es viel Konkurrenz.. jeder hat snapchat, instagram, facebook und dort ist es aktuell Trend kurze Videorezepte reinzustellen. Auf Seiten wie tasty, tastemade oder bakeclub wird dann in unter 1 Minute gezeigt wie Backtrends kreiert werden. Dennoch möchte ich meine Rezepte immer noch bloggen mit einigen Veränderungen. Die Bildqualität der Rezepte wird nun viel besser und anschaulicher sein, dank meiner Leidenschaft für Fotografie und meiner Spiegelreflexkamera. Ich freue mich die neusten Backtrends unter die Lupe zu nehmen und sie mit euch zu teilen, ich hoffe weiterhin auf eure Klicks und bitte euch weiter mir Kommentare da zu lassen :)  

Samstag, 21. März 2015

Chanel Torte

Hallo ihr lieben,

Für den 18ten einer guten Freundin, mache ich ihr eine Chanel Geburtstagstorte aus pinkem und schwarzem Fondant. Es ist schon zeitaufwenig aber es lohnt sich, ich hab erste Erfahrungen mit Rollfondant gemacht und es war nicht so toll :D Er lässt sich seehr schwer ausrollen und hat mich zum ausrasten gebracht, ich hab Muskelkater an den Armen :D 


Ihr braucht: 

- 250g weiche Butter 
- 300g Zucker 
- 4 Päckchen Vanilinzucker 
- 1 Fläschchen Butter-Vanille-Aroma 
- 7 Eier
- 400g Mehl 
- 4 TL Backpulver & 2 TL Natron 
- 50ml Sahne 
- 500g Rollfondant (pink) 
- 200g Fondant (schwarz) 
- Weiße Schokolade Aufstrich 
- Dekorierperlen & Zuckerschrift 



Schritt 1. 

Für die Blumen, pinken Fondant ausrollen, mit dem Messer Blüten schneiden, mit einem Ball Tool die Blüten flacher bearbeiten und die Blumen in runden Schalen wie z.b Eierkarton trocken lassen. Danach mit Dekoschrift Perlen einkleben. 


Schritt 2. 

Für den Kuchen, Butter, Zucker, Vanillezucker und Aroma mit dem Mixer aufschlagen, dann Eier einzeln unterrühren. Jetzt das Mehl mit dem Backpulver und Natron reinsieben und die Sahne unterrühren. Der Teig kommt jetzt in eine eingefettete Springform für ca. 40 Minuten bei 200 Grad in den Ofen. 


Schritt 3. 

Schmiert den ausgekühlten Kuchen mit dem weißen Schokoladen Aufstrich ein. 


Schritt 4. 

Jetzt muss der pinke Fondant auf Backpapier ausgerollt werden und über den Kuchen gelegt werden, dann wird aus dem schwarzen Fondant ein Rand ausgerollt und zu geschnitten und drangeklebt (mit Dekoschrift). Aus dem Rest schneidet ihr die 2 C's aus und die Chanel Buchstaben. Dann könnt ihr die Buchstaben auf dem Kuchen mit Dekoschrift aufkleben. Das Muster am schwarzen Rand hab ich mit einem Messer leicht reingeschnitten. Der Rest erklärt sich von selbst. 


Viel Spaß beim nach backen 

Eure Katha :*






  

Mittwoch, 31. Dezember 2014

Ferrero Rondnoir Torte

Hallo ihr lieben,

Es ist Silvester und das Jahr 2015 steht schon vor der Tür. Um das zu feiern wie wäre es wenn ihr euren Gästen diese edle Torte serviert, mit ein paar Wunderkerzen wirkt es noch spektakulärer. Diese Torte ist eine edlere Version der Kit Kat & M&Ms Torte. 



Ihr braucht: 

- 150g Butter
- 250g Zucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 4 Eier
- 50ml Milch 
- 250g Mehl & 4 TL Backpulver 
- 50g Schokotröpfchen 
- 250ml Schlagsahne 
- 250g Zartbitter Kuvertüre 
- 2 Packungen Mini Kit Kats 
- 2 Schachteln Ferrero Rondnoir 



Schritt 1. 

Fangen wir mit der Ganache an die wir aus Schlagsahne und Kuvertüre fertigen. Lasst die Schlagsahne in einem Topf kurz aufkochen und nehmt den Topf dann von der Herdplatte. Die Kuvertüre sollte fein zerhackt werden. Gebt die heiße Sahne nun zur Kuvertüre und lasst sie unberührt für 5 Minuten stehen, danach muss alles umgerührt werden. Die Ganache kommt nun für 5 Stunden in den Kühlschrank bis sie eine cremige Konsistenz hat. 



Schritt 2. 

Für den Rührkuchen einfach Butter, Zucker, Vanilinzucker und Eier kurz verrühren, danach Mehl und Backpulver dazu sieben. Zum Schluss Milch unterrühren und die Schokotröpchen unterrühren. Gebt den Teig nun in eine gut gefettete Springform und backt den Kuchen für ca. 30 Minuten im vorgeheizten 200 Grad heißen Ofen. 



Schritt 3. 

Ist der Kuchen fertig und ausgekühlt, kümmern wir uns nun um die Dekoration. Verstreicht die cremige Ganache nun um den ganzen Kuchen. Setzt dann die Kit Kats um den Rand des Kuchens, dank der Ganache sollten diese gut kleben. Ist dieses geschafft sollte ein hübsches Band um die Torte gebunden werden damit die Kit Kats auch halten solange die Ganache fest wird. Jetzt können die Ferrero Rondnoir Pralinen auf die Oberfläche gelegt werden. Bis zum anschneiden kann das dekorative Band abgeschnitten werden. 


Viel spaß beim nach backen und Guten Rutsch wünscht euch, 

Eure Katha :*         

Donnerstag, 25. Dezember 2014

Weihnachtstorte

Frohe Weihnachten!!!

Zu diesem wundervollen Tag könnt ihr eure liebsten mit dieser zauberhaften Torte überraschen. Es ist eine Käse-Sahne Torte mit Kirschgrütze. Inspiriert wurde ich von der Dr.Oetker Versuchsküche :) Schaut an Silvester unbedingt auf Backen mit Katha nach, denn dort findet ihr das Rezept für eine edle Ferrero Rondnoir Torte. 


Ihr braucht für den Boden: 

- 100g Butter 
- 200g Zucker 
- 3 Eier 
- 1 Päckchen Vanillezucker 
- 1 TL Spekulatiusgewürz 
- 50ml Milch 
- 250g Mehl & 1 TL Backpulver 

Für die Käse-Sahne Creme: 

- 200g Schlagsahne & 1 pck Sahnefest
- 500g Quark 
- 50g Frischkäse (pur) 
- 200g Zucker & 1 pck Vanillezucker 
- 100g Kirschgrütze 
- 3 EL Puderzucker 



Schritt 1. 

Butter, Zucker, Vanilinzucker und Eier mit einem Mixer oder Schneebesen cremig verrühren, anschließend Milch, Mehl, Backpulver und Spekulatiusgewürz unterrühren. Der Teig kommt jetzt in eine gut eingefettete Springform und anschließend in den vorgeheizten 200 Grad heißen Ofen für ca. 40 Minuten.

  
Schritt 2. 

Ist der Tortenboden fertig und ausgekühlt wird er in der Mitte in 2 Hälften geschnitten. Für die Creme einfach Sahne mit Sahnefest aufschlagen, dann Quark und Frischkäse unterheben. Jetzt mit Zucker und Vanilinzucker süßen. Zum Schluss muss die Kirschgrütze untergehoben werden, hebt euch aber 3 EL auf, die brauchen wir für die Dekoration. 


Schritt 3. 

Legt jetzt einen Tortenring um einen Tortenboden, der andere kommt später obendrauf. Die Creme kann jetzt in den Tortenring gegeben werden und muss gut verstrichen werden. Aus dem zweiten Boden werden jetzt mit einem Sternchen Keksausstecher ca. 4 Sterne ausgestochen. Hebt die Sterne aber auf. Legt den zweiten Boden oben auf die Creme. Die Torte kommt jetzt für 2-4 Stunden in den Kühlschrank.  

Schritt 4. 

Zum Schluss siebt den Puderzucker über der Torte und füllt die Kirschgrütze in die Sterne. Legt die ausgestochenen Sterne dekorativ daneben. 



Viel spaß beim nach backen, 

Eure Katha :* 

Folgt mir bei Instagram: backen_mit_katha

Samstag, 29. November 2014

Zimtsterne

Hallo ihr lieben,

Morgen ist der erste Advent und ich fange langsam an das Haus zu dekorieren. Und Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit also zeige ich euch heute wie ihr traumhaft süße Zimtsterne backen könnt :) Folgt meinem Blog denn im Dezember warten traumhafte Torten zu Weihnachten und Silvester auf euch :* 


Ihr braucht: 

- 2 Eiweiß 
- 1 Päckchen Vanilinzucker 
- 250g Puderzucker 
- 300g Gemahlene Mandeln 
- 2 TL Zimt 
- 2 TL Milch 



Schritt 1. 

Zuerst wird das Eiweiß mit dem Mixer steiff geschlagen für ca. 7 Minuten, unterrührt dann den Vanilinzucker und siebt 100g vom Puderzucker in die Eiweiß Mischung, jetzt den Zimt und 150g der gemahlenen Mandeln dazu mixen. Knetet die restlichen Mandeln jetzt solange in den Teig bis er nicht mehr klebt. 


Schritt 2. 

Rollt den Teig jetzt auf etwas Puderzucker aus dann stecht ihr lauter Sterne aus. Die Zimtsternchen kommen jetzt für 25 Minuten bei 180 Grad in den vorgeheizten Ofen. 


Schritt 3. 

Für die Glasur mischt ihr ca.100g Puderzucker mit 2-3 TL Milch und bestreicht damit großzügig die ausgekühlten Sterne. 


Viel spaß beim nach backen 

Eure Katha :* 

Folgt mir bei Instagram für mehr Bilder und Updates: Backen_mit_Katha




Dienstag, 4. November 2014

Johannisbeertorte

Hey Leute,

Gefällt euch der graue November oder vermisst ihr den Sommer, wenn ja dann holt euch doch ein bisschen Sommer zurück indem ihr diese fruchtige Torte genießt. Sie ist kühl, süß und fruchtig sauer. Ihr braucht heute keinen Ofen, nur den Kühlschrank :) 


Ihr braucht: 

- 1 Packung Butterkekse 
- 90g Butter 
- 200g Schlagsahne 
- 2 Packungen Frischkäse (pur) 
- 150g Zucker & 1 pck Vanilinzucker 
- 1 pck Sahnesteif 
- 1 Blatt Gelatine 
- 90g Johannisbeermarmelade 
- 4 EL Wasser 
- Johannisbeeren 



Schritt 1. 

Für den Keksboden einfach die Butterkekse zerkrümmeln, es muss nicht fein sein, ein paar größere Stücke sind erlaubt. Dann Butter schmelzen und sie zu den Keksen geben und verrühren. Jetzt die Kekse in die Springform drücken und für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen. 



Schritt 2. 

Für die Creme Schlagsahne mit Sahnesteif steif schlagen, Frischkäse (sollte Zimmertemperatur haben), Zucker und Vanilinzucker mit dem Mixer zur Sahne geben und cremig schlagen. Die Gelatine die ihr in kaltem Wasser eingelegt habt kurz in einem Topf erwärmen und in die Frischkäsecreme geben. Die Creme kommt jetzt in die Springform zu den Keksen und für 1 Stunde in den Kühlschrank. 



Schritt 3. 

Jetzt wird die Marmelade mit dem Wasser und 2 El Zucker in einem Topf erwärmt bis es flüssig ist. Jetzt muss die Marmelade ganz vorsichtig auf die Oberfläche der Torte gegossen werden. Am besten ganz dünn und gut verteilen. Zum Schluss gebt einfach ein paar Johannisbeeren in die Mitte und lasst den Kuchen für 30 Minuten vor dem anschneiden im Kühlschrank. 



Und fertig :) 

Viel spaß beim nach backen 

Eure Katha :* 


Folgt mir bei Instagram für mehr Bilder und Updates: backen_mit_katha